Druckansicht: » Wendessen » Vereine & Verbände » Initiative Spritzenhaus

Ein denkmalgeschütztes Stück Wendesser Geschichte


1998 wurde durch den Rat der Stadt Wolfenbüttel und den damaligen Wendesser Ortsrat der Abriss des - denkmalgeschützten - ehemaligen Spritzenhauses der Wendesser Freiwilligen Feuerwehr beschlossen. Daraufhin wurde von Wendesser Bürgern, die sich für den Erhalt dieses Gebäudes mitten im alten Ortskern einsetzen wollten, buchstäblich in letzter Minute die "Initiative Wendesser Spritzenhaus e.V." gegründet.

Mit Mitteln der Stadt, des Landes Niedersachsen, Eigenmitteln des Vereins und sehr viel Eigenleistung wurde das Gebäude saniert und im Sommer des Jahres 2000 eingeweiht. Heute bildet dieses kleine Fachwerkhaus mit seinem - 1952 angebauten - Schlauchturm zusammen mit der benachbarten Dorfkirche und den umliegenden alten Fachwerkhäusern als ein Stück greifbarer Ortsgeschichte den eigentlichen Kern unseres Ortsteiles.

Der Verein veranstaltet seit 1999 jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit einen Weihnachtsbaummarkt, der sich stetig wachsender Beliebtheit erfreut.

Im Sommer findet ein Spritzenhausfest für die Mitglieder statt, im Jahr 2002 stellte der Verein das Gebäude am Tag des offenen Denkmals mit einem großen Rahmenprogramm der Öffentlichkeit vor.

Das Haus wird darüber hinaus in Veranstaltungen des Kirchbauvereins einbezogen, so fand unter anderem in den Jahren 2003 und 2005 im Rahmen des Tages des offenen Denkmals, eine Fotoausstellung zur Geschichte unseres Ortsteils statt.

Der Verein hat z.Zt. ca. 60 Mitglieder.

Der Jahresbeitrag beträgt für ein Einzelmitglied 12,00 € und 18,00 € für Paare.

Wer eine Möglichkeit sucht, sich ohne großen und regelmäßigen Zeitaufwand und bei geringem Beitrag im Dorfgemeinschaftsleben zu engagieren, ist in der

Initiative Wendesser Spritzenhaus e.V.

gut aufgehoben.
Besuchen Sie uns z.B. beim Weihnachtsbaummarkt !

 

Wolfenbüttel Ortsteil Wendessen - hier wohne ich! ♦ www.wendessen.de